Bio

Mein Name ist Fabian Pitzer, geboren im schönen Freiburg im Breisgau. Ich wuchs hauptsächlich in Heilbronn auf, bevor ich in Jena studierte und es mich letztendlich nach Elbflorenz zog. Meine Fotografie- und Reisekarriere begann in London und Istanbul, für diesen Zweck legte ich mir damals eine alte, gebrauchte Minolta D5D zu. Die Kamera war damals schon etwas in die Jahre gekommen, für heutige Verhältnisse unendlich langsam und mit ganzen 6 Megapixeln gerade gut genug um auf 45x30cm ausbelichten zu können. Unter den gegebenen Umständen musste man das Handwerk Fotografie einfach lernen denn Helferlein waren an der Kamera nicht dran. Irgendwann kamen dann Systemwechsel bis hin zu Vollformat und nebenher fing ich an, mit analogen Mittelformatkameras zu experimentieren. Ein unendliches Hobby, bei dem es nie langweilig wird.

Mit meiner ersten weiteren Reise nach Hongkong begann für mich das Reisefieber erst richtig. Für mich war schnell klar, dass ich damit auch nicht so schnell wieder aufhören kann. Der Zustand hält bis heute an. Noch besser: Man kann die Fotografie mit dem Reisen wunderbar verbinden und bei beidem hört man nie auf, dazuzulernen. 2011 kam dann, direkt nach dem Studium, der Plan eine Weltreise zu machen. 2013/2014 verbrachte ich 16 Monate in Lateinamerika. In Südamerika wuchs die Idee, zukünftige Reisen mit einem 4×4 Fahrzeug durchzuführen, damit man flexibel überall dahin kommt, wo man eben hinkommen möchte.

Da es vielen Menschen nicht möglich ist oder schlicht der Wille fehlt, ab und an Unwägbarkeiten auf sich zu nehmen, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Eindrücke der Welt möglichst interessant einzufangen. Auch wenn viele nicht nachvollziehen können, was ich da genau mache, hoffe ich doch, die Ergebnisse für sich sprechen zu lassen.